Ich hab‘ Wind gesehen!

visby

Man mag es nicht glauben, und selbst ich musste heute zweimal schauen als ich auf dem Windmesser tatsaechlich etwas Wind ablesen konnte. Fuer fuehlen war er noch zu wenig und doch wurde ich sogleich motiviert die Segel hoch zu nehmen. Vollzeug rauf und satte 3kn Speed hart am Wind. Naja der renner ist das nicht, aber immerhin. ;-)

Nach dem heissen Tag sitze ich nun gemuetlich an Deck in Visby. Ich habe Gotland erreicht, was fuer mich etwas besonderes bedeutet. Habe ich doch von Tatjana ein Buch zu Weihnachten geschenkt bekommen was ich endlich auf dieser Tour zu lesen beginnen konnte, und jetzt ohne Scherz und vorher Wissen – es spielt im 15. Jahrhundert in Visby auf Gotland. Na das muss der Tatjana erstmal wer nachmachen, mir ein Buch schenken, das ich dann erst nicht lese .. und dann genau im richtigen Moment auspacke! Wow!

gotland

Hier in Visby scheint heute Stadtfest zuende gegangen zu sein, oder wenigstens so etwas aehnliches. Ueberall standen reste von Staenden, viele Leute ueberall und diverse Livemusik. Insgesamt eine schoene Altstadt umringt von einer uralten Stadtmauer. Hier werde ich morgen bleiben und mal die Insel erkunden, im ersten Augenschein erinnert sie mich sehr an Helgoland – wenn Gotland auch weitaus groesser ist – viele inlaendische Touristen, ein paar Bekloppte mitm Boot, grosse Faehren und Abends wenn keine Faehre mehr kommt wird es ruhig. Dazu noch Treppensteigen und wenn man vom Kai aus blickt sieht man nur Meer und Teuer wie Helgoland ist es auch, der erste Hafen wo Duschen extra kostet und der Preis fast 30 Euro pro Nacht betraegt obwohl Sanitaertechnisch nix besonderes geboten wird. Dazu kommt noch, das es kein reiner Yachthafen ist und Visby auch ueber einen Vorhafen verfuegt .. also irgendwie das schedische Helgoland … und wie ich gerade sehe, einfach „Hel“ abziehen, dann fehlt nur noch ein „t“ und schon wird aus Helgoland=Gotland ;-)

Wie Mama schon sagt,- ich lass die Seele baumeln und geniesse es wie ich seid Neumond dem Mond zuschauen darf wie er jeden Tag voller und groesser wird, nur daran mache ich die „Zeit“ etwas fest und lass mich ansonsten treiben – wie heute morgen als ich versuchte zum Tanken gegen den Wind anzulegen. Da hab ich doch glatt dike Bugleine nicht richtig auf der Klampe belegt und der Tankwart hatte die Leine in der Hand, aber nicht die Beberich ;-) – Schoen Abgetrieben, wieder rangefahren, angebaendselt und schon so weit vom Steg abgetrieben das ich die beberich so mit Eindampfen ion die Bugleine nicht an den Steg bekam – irgendwer erinnert sich jetzt bestimmt an die Sportschleuse Bremerhaven *lach* … ja so aehnlich wars, weniger spektakulaer, aber geaergert hats mich trotzdem. – Macht nuescht, dafuer gabs den Sprit Sauguenstig – ich glaub ja Opi hat sich verrechnet: 280kr fuer 40 Liter, das sind ca 28,- Euro.

visby2

Ansonsten: Heiss, Sonnenbrant geschuetzt – Nackich aufm Deck, aber mit Umhang auf den Schultern ;), etwas gelesen, Wasser genossen, vor Visby noch auf ne Faehre gewartet bis ich in den Hafen durfte, und sich mal wieder gefragt warum sich zwei Schiffe auf freier See grundsaetzlich treffen ?! – Ich meine da fahrt irgendwer, irgendwo los und das noch irgendwann – ein zweiter macht dies auch, aber irgendwo anders, irgendwann anders und will auch ganz wo anders hin – und egal – man kann sein Haus darauf verwetten (sodenn man eines sein Eigen nennt) das sich beide Schiffe treffen werden – irgendwann und irgendwo – aber beide werden da sein ;-) – So auch heute wieder, ich musste ziemlich Gas geben um noch vor dem Dampfer „Wasser“ zu gewinnen ;-)

Und noch eines: Ich scheine schon bekannt zu sein *lach* – hat es wer anders erwartet? Heute nahm ein Schwede meine Bugleine entgegen, und sprach gleich Deutsch mit mir (wow, sonst spricht hier niemand Deutsch) und sagte dann auch gleich, ich waer doch auch heut aus Byxelkrok gekommen. „Aehh, ja“ antwortete ich – Ja, da haette er mich schon gesehen ;-) Warum er sich an mich erinnern konnte bekam ich nicht raus .. schade ;-)) Wir unterhielten uns eine ganze Weile, er gab mir noch ein paar Hafentipps … und irgendwann fiel mir durch sein Boot auf, dass ich das schon in Kalmar gesehen habe ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.