Heute. Es ist soweit!

Endlich ist es soweit, es ist Donnerstag und ich habe Zeit. Schlauchbootausfahrt zum Mittagessen, in der Sonne bei einem Sportgetraenk im Cockpit sitzend und Sunny hoerend, … und wo ich diese Zeilen gerade schreibe ertoent Sunny per Zufall wieder in meinen Ohren und gleich darauf Kettkar; tja, was soll ich sagen: Endlich ein Donnerstag an dem ich Zeit habe und es geht mir gut, richtig gut!

Morgen ist es soweit!

“Irgendwann geht es uns mal richtig gut” – “Ja, Donnerstag!” .. und hey .. ich habe Zeit! Es wird mir gutgehen, jippiieeehhhhh! Zumindest hoffe ich selbiges, denn irgendwann muss es uns ja mal richtig gut gehen.

Seit Freitag laeuft die Kieler Woche und mich plagte nun das linke Ohr durch eine Mittelohrentzuendung. Der Schmerz hat nun nachgelassen, die Arbeit heute konnte vom Boot aus erledigt werden und nun sitze ich hier draussen: Mein Notebook im Beberich WLAN eingeloggt, das frisch getaufte Dingi “Plan BE” liegt laengseits, achtern an den Pollern liegt die Finya von Matthias, der mich gerade besucht, die Frau vom Skipper liegt unter Deck in eine Decke gehuellt und liesst und ich darf hier bei Musik vom naechsten Bierstand ganz genuesslich an meinem Rechner sitzen …. hmmm … irgenwann gehts mir mal richtig gut *grins*

Das Leben auf und am Wasser ist einfach das Groesste fuer mich. Die Menschen, das endlose Nichtstun, mit dem Schlauchboot zur Seebar duesen um das Fruehstueck zu sich zu nehmen, das Grillen an Deck mit Segelfreunden, eine abendliche Ausfahrt mit dem Nachbarracingboot in der Abendsonne, eine Frau die die Hemden des Skippers zusammenlegt waerend er den Sundowner geniesst und nun just un in diesem Moment eine Einladung auf die Orenga um den Abend entsprechend ausklingen zu lassen … ein schweres Leben was endlich mal gut werden muss. *puhhUndAngestrengtGuck*

Na, dann wolln wir mal .. das Leben ohne Fotos geniessen und die Abendluft im Hafen schnuppern.

Ahoi von Bord der Beberich!

Bootstaufe

Es ist alles etwas eng mit der Zeit dieses Jahr, dennoch wollen wir uns das Feiern nicht nehmen lassen: Am Samstag den 19. Juni 2010 – also in drei Tagen – werden wir mal wieder eine Bootstaufe feiern.

Wo? Natuerlich an der Bluecherbruecke – wie gehabt.

Sammelt euch alle ab ca 15 Uhr auf und an der Beberich, wenn ihr etwas habt dann bringt es mit. Wir werden versuchen Speis ud Trank zu organisieren – nicht so perfekt wie bei der letzten Taufe, doch ne Sause wird es auf jeden Fall.

Leider ist meine physische Anwesenheit in Kiel die letzten Monate etwas eingeschraenkt, drum bleibt mir für die Organisation nur der übermorgige Freitag – aber ihr werdet schon sehen was man an einem Tag schaffen kann *lach*

Also, ab ins Auto, ab aufs Rad, schwimmt durch die Foerde oder kommt mit dem Flugzeug. Am Samstag machen wir ne Sause und ein weiteres Traumschiff findet seinen Namen .. um genau zu sein sind es mindestens zwei, denn es gibt mindestens eine Doppeltaufe! Lasst euch das Spektakel nicht entgehen!

Pack den Tiger in den Tank.

Aber bitte kein Benzin! Ich hab keine Ahnung wann es passiert ist, aber es muss passiert sein.
Seid 4 Wochen kann ich nicht mehr schlafen, denn auf der Rueckfahrt von Kappeln vor vier Wochen ging der Motor ploetzlich mitten im Schleifahrwasser aus. Erst einige Seemeilen vor der Kieler-Foerde bekam ich ihn dauerhaft wieder in Gang, aber nur mit sehr wenig Leistug – an Vollgas war nicht zu denken, immer wieder ging dabei der Motor aus. Ich habe kein grosses Wissen ueber Motoren; doch alles was ich wusste probierte ich aus, verbrachte immer wieder Zeit unten am Motor: Keilriemen fuers Kuehlwasser, Oelstand, Tankstand und Dieselfilter – alles schien ok – und war ok. Bis auf eine winzige Kleinigkeit die Maik und der Monteur heute in meiner Abwesenheit rausfanden: Es war Benzin im Tank, und da sollte Diesel sein!

Nachdem der Motor letzte Woche gar nicht mehr ansprang machte ich mir echt sorgen, wuehlte schon in den Gebrauchtboersen nach einem neuen Motor und verlor einige Haare beim Kostenrechnen – doch nun das: Benzin im Tank ?!

Es kann nur sein, dass ich irgendwann ausversehen den Kanister mit dem Benzin fuer den Aussenborder in den Tank geschuettet habe, ich kann mir das zwar gerade nicht erklaeren da dieser eindeutig gekennzeichnet ist/war .. aber nur so kann es passiert sein. Ich werde das am Wochenende noch mal pruefen und entsprechend neue Kanister fuer Benzin und Diesel besorgen, das diese auch von einem Sven auseinander-haltbar sind ;-)

Fuer mich Glueck im Unglueck – denn auch wenn es sicher sehr teure Liter Treibstoff sind die gerade rausgepumpt wurden ;) – Guenstiger als ein neuer Motor ist es allemal, und meine Befuerchtung das er den Alterstot gestorben ist, war unbegrundet. Jippiieehh! Beberich, du bist doch das beste Boot der Welt – und ich einfach ein Trottel.

…. aber ein gluecklicher Trottel, dieses sei bemerkt ;)