Fettes Brot rockt!

stromunddrang_cover.jpgMal ganz ehrlich, das Cover des neuen Albums “Strom und Drang” find ich doof. Die Verpackung is nur nervig und die Webseite hässlich. Der Sound jedoch rockt voll ab. Manche Momente frag ich mich, ob ich den Bass aus meinem alten Wagen nicht doch ins Boot bringen sollte um den Sound noch etwas satter zu gestallten *griem*.

Und nu? Was gibts zum Abendbrot? .. Hmm ….

Immer was zu tun an Deck.

Am Wochenede gabs einen Quasispontanbesuch von Sven und neben viel Spass am Abend konnten wir einwenig zeit nutzen um uns an diversen Dingen des Bootes zu erlaben ;-) Bei Frühlingswetter am Sonntag fingen wir an der Buglaterne an und verweilten dort auch mehrere Stunden. Sven und ich zweifelten schon an uns selbst. Es kamen laut Messgerät diverse Volt vorne aus der Glühbirnenfassung, die Glühbirne war heile und trotzdem leuchtete sie in der Fassung nicht. Nach vielem Hin und her viel mein Blick in den Ankerkasten und ich brach vor Lachen fast zusammen. Da im Ankerkasten fristete eine Lüsterklemme ihr Leben …

Mut zur Nichtsitzenden Hose *lach*. Wenn man in der Ankerbox am wuehlen ist kann man sich nicht noch um ein perfektes sitzen der Hose kuemmern ;)Die nicht mehr lebensfaehige Luesterklemme und ihr Rostfleck.Neu und Alt im Vergleich.
Continue reading “Immer was zu tun an Deck.”

Himmel Ãueber mir

himmel.jpg

Wenn ich mal von meinem Monitor aufschaue sehe ich dieses Bild. Der Himmel ueber mir, und die Laterne auf dem Steg. Manchmal sitzt da eine Moewe und scheisst eben selbige Laterne voll. Egal warum, wieso und weshalb – ich bin nicht Gluecklich, dass faellt mir in den letzten Tagen immer haeufiger ein. Darueber koennen auch nicht einzelne Momente hinwegtaeuschen. Fertig aus.

Geräuschkulisse

Das Heck der Beberich schlägt die ganze Nacht aufs Wasser. Der Schwell kommt wegen dem Südostwind direkt in die Schwentine und bereitet mir ein ewiges Klatschen direkt am Ohr. In der Achterkajüte ist das Heckklatschen einfach am lautesten. Trotzdem schlafe ich und wälze mich im normalen Rythmus hin und her. Ab und zu in einer fast-wach-Phase spühre ich wie Wassertropfen auf den Schlafsack tropfen,- Continue reading “Geräuschkulisse”

Acht Knoten Speed!

Mit 8 Knoten Speed über die Aussenförde!
Jahhaaaaaa wir haben es geschafft. So wie ichs mir letztes Wochenende vorgenommen hab’ – haben wir gestern die 8 Knoten Schallmauer durchbrochen, und ich sage euch – das ist noch lange nicht das Ende. Es frischte gut auf und fegte zum Schluss mit ueber 27 Knoten Wind über die Förde. Sonnenschein, super Wind und eine super Crew brachten die Beberich auch über 8 Knoten Speed. Man kann heute Abend mal versuchen mir mein Grinsen ausm gesicht zu opperieren, … weiss aber nicht ob man das schafft *grins*

Goiles Segeln mit kapuutem Autopilot, verhaspelter Rollfock, einem Bengi der schon im Bootsmannstuhl saß und fast im Mast gelandet wäre, einer tapferen Mitseglerin, einer Kaputten Kaffeetasse und einem Skipper der solch Tage noch häufiger erleben möchte. Wenn wir auch noch etwas viel mehr koordinierter bei Mannövern werden müssen ;-)

Der Steg ist wieder ja!

*juhuuuuuu* der Steg ist wieder da. Nur damit ihr den Unterschied mal seht ;). Wir machen jetzt lecker Frühstück mit Eier, Kaffe, Fisch, Hackepeter und frischen Brötchen – so wie es sich für ein osterfrühstück gehört. ganz nach dem leitspruch des letzten Jahres als bengi und ich Ostern auf der kleinen Neptun verbrachten: “Wir haben nichts!” *lach*

normal2.jpgDanke Mama für das Überraschungsosterpaket! Was habe ich mich die Nacht gefreut als Bengi es auspackte! – So können wir langsam eine Tradition draus machen: Ostersonntag Morgen 0:00 Uhr Pakete auspacken *grins*. Und hey, warm isses auch. Die Petroleumheizung hält es warm, und auf niedriger Position verbraucht sie scheinbar auch nicht ganz so viel Sprit … wir lassen es uns jedenfalls bei Sonnenschein und kein Wind gut gehen und geniessen bei guter Musik aus dem Radio den Sonntagmorgen …. ähh nur wieder zwei Männer allein an Bord, das doof *grins* ;-) … irgendwas zu Meckern hatter’ immer ;)

Der Steg is weg :-(

hochwasser2.jpgDa bin ich die Nacht mal eben auf einer Party in Bremen gewesen und schon auf dem Hinweg gabs im Radio, dass anner Ostsee n knapper Meter mehr Wasser erwartet wird. So richtig glauben wollt ichs nicht, musste mich heute morgen aber eines Besseren belehren lassen. Der Steg war weg und ich musste erstmal mit Bengi los Gummistiefel kaufen ;-) Continue reading “Der Steg is weg :-(“

Wetter!

Westliche Ostsee: Ost bis Nordost um 3, langsam zunehmend 7 bis 8, später

norddrehend, später schwere Schauerböen, See 1 bis 2 Meter,

später zunehmend bis 4 Meter.

Grad gibt es hier die Ruhe vor dem Sturm. Kaum 4Knoten Wind am Leuchtturm und hier im Hafen liegt das Wasser komplett flach. Wenn man da von später 4! Meter Welle hört fängt man schon an zu grübeln ob das sein kann. Ich werd mal sehen und heute nicht raus, was aber nur maginal an der Wellenhöhe liegt ;-) und mehr an den Themperaturen und dem Schneeregen der hier andauernd runter kommt. 9,9Grad im Boot, Am Fussboden etwas über 7 Grad, … echt Zeit sich selbstgestrickte Socken zu wünschen!

Die könnten ruhig mal Musik zum Warmwerden im Radio spielen ;-) … Ahhhhh Rod Steward: “I am Sailing” .. jaahaaa das geht ja schoma! *aufdreh* Continue reading “Wetter!”