Guten Rutsch ins Jahr 1984!

Es ist soweit, das Jahr ist gleich um und zu feiern gibt es zum grossen Teil nix. Der Herr Koehler hat das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung unterschrieben, die Menschen werden noch mehr in Kontrollen gedraengt und wir naehern uns nicht mehr langsam den Vorstellungen von einem nicht naeher genannten Schriftsteller, sondern wir sind mittendrin.

Wenn ihrs koennt, feiert was geht. Meine Laune naehert sich dem Nullpunkt und auch wenn draussen die herrlichste Sonne scheint, so bin ich doch sehr betruebt :-(

Mitm Radl da!

Es ist geschafft. Dank Bengi sind nun alle Moebel und Krams in meinem kleinen Loch und die Tueren gehen zu … wenn auch schwierig. Das Sofa passt tatsaechlich in den Keller und irgendwie fuehl ich mich wie ein Asylbewerber bei dem Chaos und der “Groesse” des Zimmers. Man muss schon wirklich keinen Wert auf Wohnkomfort legen wenn man in diesem Loch gluecklich sein will. Aber fuer mich kein Problem, keine Meckerei – denn … ich bin mitm Radl da.

Sitze bei meinem “WLAN-Lieblings-McDoof” und vor der Tuer steht mein Rad, kein Auto. War eben schon beim Baumarkt, werd gleich “mal eben” in die City um mal zu gucken. Alles mal eben mitm Rad – und das einfach goil.

Ansonsten werd ich ein bisschen das Chaos beseitigen, … so gut das ohne Schraenke geht ;) Ich gloob ich brauch noch ein paar Kuechenhaengeschraenke, sonst wird das nix … komm ich wohl nich drumrum ,)

Viele Gruesse aus dem windigen Kiel.

Die Zeit ist um.

Nun ist es soweit. Die Wohnung ist leer und nur das Kabel, der Rechner und ich bilden die Nachhut. Vielen Dank an Mike und Dirk die mir heute Tatkraeftig geholfen haben: DANKE!

bild-26.pngDie Moebel aus dem Keller sind dann doch in der Familie geblieben und quasi nur wirklicher Muell wanderte auch dorthin wo Muell hingehoert. Und just waren natuerlich die Batterien von meinem Keyboard alle, und mit fehlendem “b,m,h,6” auf der Notebooktastatur isses schon echt doof zu schreiben, also extra fuer euch – raus und zu FUSS zum Penny um Batterien zu besorgen, nur damit ihr aktuell informiert seid … und dann lest ihr es erst im Neuen Jahr … na doll ;-))
bild-27.pngUnd dann gehts gleich los, mit dem Wagen der wirklich voll ist! Ich weiss nicht genau, ob die Moebel fuer den Wagen gebaut wurden oder umgekehrt?! Zwischenzeitlich hab ich wirklich gedacht, dass geht da nie alles rein, aber es ist alles drin und wenn ich Bengi in HH abhole passt der hoffentlich auch noch mit rein …. auch wenns eng wird ;-) Wir treffen uns gegen halb Zehn in der frueh, und somit habe ich die ganze Nacht Zeit quer durch die Republik ab in den Norden zu kommen, aber keine Angst – ich komme wieder, haeufiger als manchem vielleicht lieb sein wird *grins*, Einiges mag ich ja doch hier ;)

Also, frohen Rutsch ins Neue. Ich verabschiede mich von dieser Leitung und such mir ne Neue.

Dachau – Kiel – Brhv – Dachau – Chiemsee – Kiel – Brhv – Dachau – Kiel

Ja, andere wuerden oben genannte kurze Routenplanung wohl fuer ein Jahr in Angriff nehmen, bei mir sind die ca. 5000km in 6 Tagen durch ;-). Grad sitze ich in Dachau und habe mal ein paar Stunden Ruhe, werde gleich die Moebel fuer den Umzug sichern und morgen gehts dann ab in den Norden, aber keine Angst man wird mich auch noch wieder im Sueden sehen – versprochen.

Danke fuer die supertollen Weihnachtsgeschenke und auch wenn ich zur normalen Bescherungszeit im Auto auf der Autobahn sass und ich kein gemuetliches “Unterm Baum Sitzen” hatte war es eines der wirklich schoenen Weihnachten! Danke.

Was man in Muenchener Keller alles findet!

bild-23.pngJaja, die Muenchener. Ein Volk dass seine berge liebt, dass die Fischkoeppe verhonepiepelt und stolz darauf ist zu denen zu gehoeren die ja sooooo erfolgreich sind. Und im Keller? Ja im Keller stehen dann ihre wahren Wuensche. Das alte Plakat aus den Siebzigern hab ich in Sendlingen im Keller gefunden …

PS: Nun steht es nicht mehr dort in Sendlingen im Keller, die Arme Frau wuerde dort auf Dauer ja auch nicht gluecklich werden. Ich hab sie mitgenommen. Und wenn Sie auch nicht an die Nordseekueste gekommen ist, so ist sie nun wenigstens an der Schleswig-Holsteinischen Ostseekueste. Da fuehlt sie sich wohl …

Der neue Eigner!

bild-24.pngJa da isser. Der neue Eigner meiner alten Neptun 20. Wir beide – also die Neptun, nicht Jan ;.) – hatten eine schoene Zeit. Ok mit Jan hatte ich auch schon Spass, aber darum gehts hier jetzt ja nicht ;-). Ich glaub der jan freut sich auf die naechste Saison und ich auch. Und wirklich schoen ist es, dass das Boot quasi in der Familie bleibt. Wenns mich denn mal packt, dann kann ich halt doch noch mal auf dem schoenen Chiemsee segeln … wenn ich denn mal die Schnautze voll vom vielen Wind oben an der Kueste habe ;-)

bild-25.png
Tschuess Neptun! *schnief*

Jan: Immer ne Handbreit Wasser unter dem Kiel und Herzlichen Glueckwunsch zum neuen Boot!

Eben in Ismaning

Da geh ich heut nachmittag so durch Ismaning um ein wenig die Zeit rum zu bekommen, von der man ja als Nichtarbeitender so viel hat ;-) Da komme ich an einem AvisLKW vorbei und schaue mehr zufaellig als bestimmend auf die Ladeflaeche und sehe eine CD im Muellhaufen glitzern …

oracle816_1.jpg

Jaja, Oracle ist halt fuer nix anneres jut ;)

oracle816_2.jpg

Los, macht kaputt was euch kaputt macht!

Zwischen den Welten

Zur Zeit scheint es echt schwierig zu sein mich wirklich zu kriegen. Immer bin ich unterwegs. gestern noch in Kiel – heute schon wieder in Muenchen und vielleicht gleich schon wieder am Chiemsee oder doch wieder in Bremerhaven. Entscheidungen fallen zur Zeit wie die km die ich mit dem Wagen zuruecklege.

Noch ein paar Tage, dann ist das Jahr zu Ende. Fuer mich heisst das viel organisation, moeglichst wenig vergessen: Ummelden hier, Wohnungsschluessel abholen dort, Wagen abgeben dahinten Wohnungsbesichtigungen fuer Nachmieter in Dachau und neues Boot suchen irgendwo. Die Telefonnumern wechsel ich am laufenden Band: Ab naechster Woche gibts ne Uebergangsnummer und ab Januar dann schon wieder die neue Arbeitsnummer.

loch_.jpg
Mein neues Loch ;)

Netz bekomme ich haeufiger bei McDoof aufm Parkplatz als zuhause und Artikel auf lieblos.de gibbet unregelmaessiger dennjeh ;-)

Alles in Allem: Es laeuft alles nach Plan, ruft mich kurzfristig an und im Januar wirds ruhiger.

Was ein Fescht.

Ok, es war ein kleines Fescht. Ein paar waren da, und irgendwann gibts von den beiden Fotografen auch Fotos. Ich kuemm grad wieder und es war geil!

Nur soviel: 18kg Fisch, 3kg Nudelsalat, 8 Kisten Bier (Fuer jedes Jahr eine), 2 Flaschen Pitu, 2 Flaschen Genever, 1 Flasche Linie, 2 Flaschen Doppelkorn, 150 Flaschen Kleiner Feigling, 12 Flaschen Schampus, 1 Kiste Cola, 6 Flaschen Wasser, viel laute Musik, tolle Gaese und mordsmaessig Spass!

Danke an alle!

Ich bin raus!

Melde mich Gehorsams ab, ab nun geht alles seinen Gang und ich werde die Kontrolle verlieren. Macht nix – wie ein Betrunkener Hund im Zorn ohne Grund. Ab dem Aufstehen laeuft nur noch “Landungsbruecken raus” von kettcar und ich mache mich nun auf den Weg die restlichen Kleinigkeiten fuer das Fescht zu besorgen und dann gehts los.

Mal sehen wies wird und wer die Kontrolle uebernimmt. Eines steht jedenfalls nun fest wie ein Fels in der Brandung. Ich bin raus – herzlich willkommen zu haus!