Der Traum ist aus. (Teil 1)

Auf lieblos.de wird sich ab sofort nur noch auf die liebevollen Dinge konzentriert – dieses liebe & geneigte Leser hatten wir ja schon klargestellt. Und was bitte sollte da Anderes den Anfang machen als die einzig wahre und liebevollste Geschichte die ich an meinem Koerper erfahren durfte. Die Geschichte ueber einen Traum der in mir heranwaechst, der Se(e/h)nsuechte schuert und irgendwann einfach aus ist und dadurch noch mehr Lebensfreude freisetzt. Die Kurzfassung kann man ja schon unter Kennenlernen lesen,- doch ich weiss, es ist euch nicht genug! Ihr wollte die lange Version, die Version in der Sven ins Schwaermen gereht, in der die Liebenswuerdigkeit aus den Saetzen quillt und die Schoenheit der Lyric euch die grausam kalten Abende erwaermt. Ihr sollt sie haben! Hier und jetzt, der erste Teil der etwas laengeren Geschichte die uns diesen Winter begleiten wird:

Da steh ich nun vom Steg aus an die Seereling der Beberich gelehnt. Meine Beine zittern ein wenig und dies nicht nur weil es sich um einen dieser schmalen und wackeligen Schwimmstege handelt die hier in Bremerhaven üblich sind. Die Seereling biegt durch mein Körpergewicht etwas durch, dennoch scheint es nicht nur das Gewicht meiner Arme zu sein die hier auf die Reling drücken. Ich fühle mich als ob in diesem Moment alle Last, alle Träume und alle euphorische Vorfreude von mir fällt und auf den Drahtseilen landet. Meine Augen Continue reading “Der Traum ist aus. (Teil 1)”

Update der “Segeln” Seite.

Etwas strukturierter und erweitert praesentiert sich ab sofort die “Segeln” Seite (oben links). Das Update der Beberich Seiten zieht sich noch etwas hin, darum findet ihr dort kurz und knapp alle Informationen rund um die Beberich. ich versuche dort auch alle wichtigen Artikel bezueglich Fotos & Toernberichten in einer kleinen Liste zusammenzufassen – nur damit euch nicht langweilig wird und ihr eure Zeit mit suchen verbringen muesst ;-)

Gefuellte und gegrillte Tomaten.

So, wir fangen mit etwas leckerem an, denn zu den guten und liebevollen Dingen in der Welt gehoeren an erster Stelle natuerlich die guten und liebevollen Dinge fuer den Magen. Insbesondere beim Kochen zeigt sich wer wirklich liebevoll ist und viel phantasie und gefuehl inne traegt, denn nur darauf kommt es beim Kochen an.

Aufwand fuer 6 Stueck ca 25min, Kosten ca. 5,- Euro, ganz einfach, sehr Liebevoll

Da selbst meine Mama, und bei dieser Frau handelt es sich ja wohl wie hier jeder weiss um die beste Koechin dieser und weitaus anderer Hemminsphaeren, die gefuellten Tomaten lobte muss hier einfach berichtet werden wie einfach es ist liebevoll zu sein!
Continue reading “Gefuellte und gegrillte Tomaten.”

Gruen und Blau traegt die Sau!

Ja, ja – Gruen und Blau traegt die Sau hat Mama frueher immer gesagt, aber diese Aussage ist wohl so ueberholt wie das Kabel am Telefonhoerer. Bei lieblos.de hat sich mal wieder etwas geaendert, naemlich das Aussehen. Nicht viel, aber dafuer mit Liebe wie man es von uns gewohnt ist. Das Logo ist auf Grund der Beliebtheit geblieben und dazu gibt es jetzt noch ein paar Schnoerkeleien – denn jeder weiss ja wie ich klare Linien liebe und dabei immer verspielt bleibe. Scheiss auf Erwachsenwerden! Was ihr auch kennt ist meine Liebe zum Detail – und das kann man dreifach in den Schnoerkeleien entdecken, … also viel Spass dabei.

Fuer die Grafiken habe ich mir dieses mal Hilfe geholt und so wurden sie nicht von mir ueberarbeitet (Siehe “Footer”). Ueberall hoert man ja die Konzentration auf die Kernkompetenzen bringt den wahren Erfolg – und so ist es denn auch bei lieblos.de. Ich konzentriere mich wieder auf das was ich kann, dass Klugscheissen und biete euch damit wieder einen heissen Winter.

Bei Sven hat sich einiges geaendert und wird sich noch aendern, drum bleibt es spannend! Frueher der einsame Mann und das Meer, nun in vertrauter Zweisamkeit verliebt. Frueher Champagner bis zum Morgen, heute Wasser und Sekt bis Zweiundzwanziguhr. Früher unmotiviert und kritisch der Gesellschaft gegenueber, jetzt noch kritischer und muerrischer gegenueber der Gesellschaft – doch ueberlasse ich das Feld der Verschwoerungslinks endgueltig dem Fefe und konzentriere mich auf die liebevolle Seite des Lebens. Vorher immer bedacht eine bestimmte Zeilenanzahl bei meinen Texten nicht zu ueberschreiten, heute bedacht darauf zu verzichten und euch bis zum blutigen Ende mit Text vollzustopfen. Letzens noch im Sommer Segeln, heute ist es schon fast Winter wenn die Beberich uns draussen auf’s Wasser bringt. Und zu guter Letzt bleibt eines gleich: lieblos.de ist und bleibt die liebevollste Seite im Netz mit den meissten Rechtschreibfehlern die man sich vorstellen kann, denn solange sich die Menscheit nicht merken kann, dass mein Name Sven ist – und nicht wie manchmal angenommen Jens – ja solange werde ich weitermachen wie es mir gefaellt, … und das koennte noch sehr lange sein.

Kernkompetenz hin oder her, es gibt noch mehr als Klugscheisserein auf lieblos.de zu tun. Drum muss ich hier mal einen ganz grossen Dank an die drei Hauptakteure zollen, die mir immer mehr dabei helfen mich auf die Klugscheisserei zu konzentrieren (auch wenn diese ja die letzten Monate etwas spaehrlich ausfielen ;-).

Herrn F aus B auch bekannt als mein P – Finanzvorstand seit vielen Jahren: Danke!
Herrn B aus B auch bekannt als mein BF – Technikvorstand seit vielen Jahren: Danke!
Frau S aus einem anderen B – schon bekannt als meine F – Grafikvorstand seit Neuestem: Danke!

Ja, ja schon gut liebe geneigte Leserschafft – auch euch ein Danke fuer’s Lesen! … obwohl auch Ihr faul geworden seit, weniger Kommentare, weniger Lesen, weniger Sport, weniger gesundes Essen. Ja, ja ich kenne euch – und rum: Wendet euch dem Boesen ab und lest wieder mehr lieblos.de und gebt euren Senf dazu, denn Senf ist gesund!

Nebenbei sei nur kurz bemerkt, dass wir somit lieblos.de v8 erreicht haben. Acht Versionen die das Leben besser gemacht haben ;-) Vieles ist dabei an Inhalt leider ueber Bord gegangen, doch ich werde mal sehen was sich wieder fischen laesst …

Ein rauschendes Fest war es!

Danke an alle die dabei waren!

Irgendwie scheinen wir die letzten Wochen einen guten Draht zur Wetterzentrale zu haben, die Tage vorher waren grau und puenktlich zum Freitag ging die Sonne auf. Das ganze Wochenende war grandioses Wetter zum grandiosen Fest! Ich denke es waren um die dreissig Leute die im Bluechereck tanzten, feierten und jolten. Zwei Heizpilze sorgten fuer Waerme, der Grill fuer den Magen und die Bar fuer die Leber.
Einige werden sich noch an den Abend erinnern obwohl sie dort waren. Andere wollen sich nicht erinnern und einige koennen es woh auch nicht mehr ;-) Alles in allem ein gelungenes Fest!

Vielen Dank zusätzlich fuer die tollen Geschenke! Die haette es fast nicht gebraucht, denn eure Anwesenheit ist mir in meinem Alter dann doch mehr wert! Und finanziell ist es eh’ ein Minusgeschaeft, so eine Feierei im Bluechereck *lach*.

Und aehh eine Bitte haette ich, koennte einer mal ne Liste machen wer nun alles mit wem geknutscht hat?! Wuerde mich ja mal interesieren *lach* … ein paar Fotos folgen, wenn mir denn mal wer welche zukommen laesst.