Gartenbude: Der Aufwand.

Hier mal die geschätzen Aufwände des Gartenbudenbaus – alles sehr entspannt zu sehen, kein Stress aber immer effizient unterwegs ;) Wenn nicht anders angegeben waren wir zu Zweit: Der Meister und ich, der Fuscher.

BeschreibungZeiten (Std)
Punktfundament Erstellen (nur der Fuscher)10
Rahmenwerk in Halle bauen (Front nur Rahmen)6
Boden, Rahmen aufstellen und vor Ort Verplanken (OSB) ohne Front6
Frontseite und Dachfolie4
Nottür erstellen1
Tür einbauen (nur der Fuscher)2,5
Dachdecken6
Erster Teil BodenDecke (nur der Fuscher)11,5
Zweiter Teil BodenDecke5
Malerarbeiten?
Summe (bisher)53

UPDATE 18.11.2019: +1,5h “Boden Decke” Front fertig beplankt.

UPDATE 10.12.2019: + 5h “Boden Decke Teil 2” Hinten fertig beplankt und unterer gerader Abschnitt der Verkleidung. Dachüberstandsblenden.

Fast schön. Es geht voran mit der Gartenbude.

Wieder mal: Holz alle.

Da steht sie nun, mit Dach, Tür und fast verkleidet. Das Wetter war bisher nicht das Thema, es spielt an Bautagen immer wieder gerne mit. Wir mussten mehr auf Lieferung von Material warten, aber auch das hielt sich im Rahmen und so hoffe ich dass das so bleibt und ich auch den Rest der Verkleidung in den nächsten zwei Wochen fertig bekomme.

Um die Bude in diesen Stand zu heben darf man eines nicht unterschätzen: Das Bier trinken. Richtfest, Zwischenfest, fast Dichtfest, Feierabendbier, HolzHolBier, Dichtfest und watt weiss ich noch. Man, da geht mehr Bier als Holz drauf bei so einer Bude *lach* ;)

„Fast schön. Es geht voran mit der Gartenbude.“ weiterlesen

Die letzte Wand.

Unsere “Waldbühne” soll ja eine Bude sein und so zogen wir ihr heute die letzte Wand an. Irgendwie hatte sich der Meister ja vorher etwas mit dem Holz verschätzt und da somit beim ersten Bauabschnitt das Material alle war, wurde unsere Bude vorerst nur eine Waldbühne … naja, die war auch schön ;)

Die Waldbühne ist nun eine Bude.

Heute jedoch Ständerwerk zugesägt und eingebaut. Dazu noch ein Loch gelassen damit man noch Ein- und Ausgehen kann. …Auf die Tür warten wir ja schon etwas länger, ggf kommt die ja noch vor dem Winter.

„Die letzte Wand.“ weiterlesen

Gartenbude aufstellen – oder: Wie man zu einer Waldbühne kommt ;)

Ich berichtete, das ich als FuscherPraktikant meine Gartenbude mitbauen durfte. Die Wandkonstruktionen wurden in einer Halle gefertig und heute auf dem vom Fuscher gebastelten Balkenfundament im Garten aufgestellt.

Die neue Waldbühne in Padingbüttel!

Für mich fast in der Nacht (8:00 Uhr) ging es los. Der LKW stand vor der Tür und die Wandkonstruktionen wurden abgeladen. Die Beplankung der Wände erfolgte dann vor Ort – sie wären einfach zu schwer für zwei Leute beim Tragen geworden.

„Gartenbude aufstellen – oder: Wie man zu einer Waldbühne kommt ;)“ weiterlesen

Der FuscherPraktikant baut ne Gartenbude (mit).

Für die GrüneWelle muss eine Garage her. Da wir bisher nur einen kleinen Verschlag für die Räder und eine kleine Blechbude für Gartenzubehör hatten, wurde vor einigen Wochen Letztere abgerissen und machte Platz für ein Punktfundament auf dem eine neue Gartenbude mit Platz für die Fahrräder inkl. GrünerWelle entstehen sollte.

Die olle Bude – Es war schon beim Kauf kalr, das die irgendwann wieder weg muss.
„Der FuscherPraktikant baut ne Gartenbude (mit).“ weiterlesen