Was kommt nach Geil? Natürlich: Sonnendeck & Tickibar!

Man kann es einfach nicht beschreiben. Die Tickibar und das Sonnendeck waren ein voller Erfolg. Unendlich viele Freunde genossen einen Cocktail oder die Sonne. Auch wenn uns das Wetter zwischendurch ärgern wollte tat dies der Stimmung keinen Abruch – der König hatte vorgesorgt: Hawaiiketten, Knicklichter, Konfettikanone, Sonnenmusik und ein kleines Dach über dem Kopf. Zehn Tage (10!) leuchtete das Tickibar Discolicht und die Musik erschallte, zehn Tage Party mit tollen Freunden, zehn Tage ohne viel Schlaf und einen Tag mit Livekonzert auf dem Sonnendeck!


(Samstag: Livekonzert on Sonnendeck, leider Unscharf)

Wer nicht dabei war, weiss nicht was ich meine, denn es ist nicht in Worte zu fassen: Gurkendrink, Ladungen in der Hose und in der Bluse, perfekte Anlegemannöver, Rettungsinsel auf dem Sonnendeck, unendlich viele Fotos von sonnenden Menschen auf dem Sonnendeck, verrückte Engländer, die Band „Princes on the Run“ live on Sonnendeck, Regen & Sturm, Sonne & Hitze, schwimmende Bierkise und Cocktailfähre, zentnerweise Eis und Literweise Rum, Ordnungsamt und immer wieder die Frage: „Wie, das ist ne Privatparty?“. – Jepp, das war es; die wohl längste und leider GEILSTE Privatparty der Welt!

Des Königs Geschenk an das Blüchervolk!

PS: Wer Fotos hat, bitte per Mail an mich.
PS PS: Kostenbereicht folgt.

Ein Gedanke zu „Was kommt nach Geil? Natürlich: Sonnendeck & Tickibar!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.